NEWS2021-07-06T15:19:13+02:00

News

Alle News

Tolle Geste von RWE-Fans

Eine echte Rarität als Dankeschön für die RWE-Dauerkarten-Aktion zum Spiel gegen Hamborn 07 überreichten die RWE-Fans Detlef Voß und Sigurd Hehr dem ETB. Es handelt sich um ein Spielankündigungsplakat von 1959 zum damaligen Stadtderby zwischen dem ETB Schwarz-Weiß und Rot-Weiss Essen am Uhlenkrug! Wir haben uns riesig über dieses Geschenk gefreut und bedanken uns recht herzlich für diese tolle Geste.

(AS)

Bildunterschrift (von links): Sigurd Hehr, Wolfgang Weimar, Günther Oberholz, Gerd Eßler, Detlef Voß.

Präsentiert von Plantyworks GmbH, Promostore GmbH, Gothaer Becker & Brencher, Poresy Retail GmbH, Auryn GmbH, Elpix AG, Wohnbau eg, Audi Zentrum Essen, Sparkasse Essen, Allbau GmbH, Helmut Reiter GmbH, MTW Brüggemann, Crealize GmbH, Wellnest, Syde Multiservice Holding GmbH, Bolte & Wollert GmbH, Derpart Gemar Reisebüro und Interliving Rehmann.

Februar 7th, 2023|

Impressionen vom Spiel gegen Hamborn 07

Der ETB musste gestern leider eine Heimniederlage hinnehmen, aber unser Fotograf Frank Siebers hat trotzdem ganz viele schöne Fotos vom Spiel und rund um die Partie gemacht.

Noch viel mehr tolle Fotos zum Spiel findet Ihr auf unserer Facebook-Seite (bitte anklicken): https://www.facebook.com/ETBSWEssen

Herzlichen Dank, Frank!

(AS)

Präsentiert von Plantyworks GmbH, Promostore GmbH, Gothaer Becker & Brencher, Poresy Retail GmbH, Auryn GmbH, Elpix AG, Wohnbau eg, Audi Zentrum Essen, Sparkasse Essen, Allbau GmbH, Helmut Reiter GmbH, MTW Brüggemann, Crealize GmbH, Wellnest, Syde Multiservice Holding GmbH, Bolte & Wollert GmbH, Derpart Gemar Reisebüro und Interliving Rehmann.

Februar 5th, 2023|

Bittere Heimniederlage – ETB nutzt seine Chancen nicht

ETB Schwarz-Weiß Essen – Sportfreunde Hamborn 07  1:2 (1:2)

Der ETB Schwarz-Weiß Essen ist in der Oberliga Niederrhein mit einer Niederlage ins Jahr 2023 gestartet. Die Schwarz-Weißen vergaben heute einige Tormöglichkeiten und verschossen sogar einen Foulelfmeter. Am Ende siegten die Gäste von Sportfreunde Hamborn 07 – nach einer tollen kämpferischen Leistung – mit 2:1 am Uhlenkrug. Trotz der Niederlage bleibt der ETB Zweiter, aber der Abstand zum siegreichen Tabellenführer SSVg Velbert hat sich auf sechs Punkte vergrößert. Am nächsten Sonntag geht es für die „Schwatten“ bei Ratingen 04/19 weiter.

Schmerzlich vermisst wurde bei den Essenern Kapitän Frederik „Fredi“ Lach, der in dieser Saison noch keine einzige Minute verpasst hatte, aber heute krankheitsbedingt pausieren musste. Auch ohne seinen Leader startete das Team vom Uhlenkrug nicht schlecht, musste aber in der 13. Spielminute erneut die Abwehr umstellen, nachdem sich Innenverteidiger Pascal Kubina eine klaffende Platzwunde am Kopf zugezogen hatte. Dadurch kam einer kleiner Knacks ins ETB-Spiel, den Hamborn in der 16. Minute fast zur Führung genutzt hätte: Nach einem Konter traf Stürmer Kevin Menke aus zwölf Metern aber nur den linken Pfosten. Elf Minuten später fiel dann die überraschende 1:0-Führung für die Schwarz-Weißen. Nach einem langen Pass vom eingewechselten Labinot Kryeziu nahm ETB-Goalgetter Noel Futkeu gekonnt den Ball mit und überwand dann den herausstürzenden Keeper Marius Delker mit einem schönen Heber aus 14 Metern (27.). Sechs Zeigerumdrehungen danach hätten die Hausherren auf 2:0 erhöhen können. Nach einem Konter lief Mohamed Cissé alleine aufs Tor zu, aber sein Querpass zum besser postierten Noel Futkeu wurde im letzten Moment noch von einem Verteidiger geklärt (33.). Kurz vor der Halbzeitpause drehten dann die Gäste mit zwei tollen Schüssen die Partie und gingen mit 2:1 in Führung. Erst traf Marco de Stefano mit einer schönen Direktabnahme von der linken Strafraumecke in die Maschen (40.) und kurz danach konnte dann Kevin Menke aus ähnlicher Position, mit einem Sonntagsschuss in den rechten Winkel, die Führung erzielen (44.).

In der 59. Spielminute hatten die ETB-Anhänger bereits den Torschrei auf den Lippen, aber Marcello Romano scheiterte aus kurzer Entfernung am gut reagierenden Gästekeeper Marius Delker. Drei Minuten später konnte Noel Futkeu nach einem Konter alleine aufs Tor zulaufen, aber sein Schuss aus zwölf Metern ging um Millimeter am rechten Pfosten vorbei (62.). In der 76. Minute wurde er dann im Strafraum gefoult. Schiedsrichter Matti Lambertz zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt und gab Hamborns Kevin-Dean Krystofiak für die Notbremse die Rote Karte. Noel Futkeu trat selbst an, scheiterte mit seinem Strafstoß aber an Marius Delker. In der Nachspielzeit wäre fast noch der Ausgleich für die Schwarz-Weißen gefallen, aber ein Kopfball vom eingewechselten Angreifer Clinton Williams mit dem Hinterkopf, flog um Millimeter am rechten Pfosten vorbei (90. +1).

Trainerstimmen:

Julian Berg (Hamborn 07): „Ich denke, dass das Ergebnis von 2:1 zur Pause in Ordnung geht. Wir hatten die klareren Chancen. Ich habe beim ETB nur ein Torchance gesehen, und die wurde direkt genutzt. Unsere Tore waren Sonntagsschüsse, aber dafür brauchen wir uns nicht zu entschuldigen. Wir haben aus drei Chancen zwei Tore gemacht und waren dadurch sehr effektiv. Nach der Pause kamen wir nicht so gut ins Spiel, denn der ETB machte ordentlich Druck und hatte hinterher auch ein Chancenplus. Im Hinspiel haben die Schwarz-Weißen glücklich gewonnen und heute waren wir es. Im Fußball gleicht sich alles wieder aus. Wir haben kämpferisch eine bärenstarke Leistung gezeigt. Ich nehme die Punkte gerne mit, weiß aber auch, dass es in Anbetracht der zweiten Halbzeit ein glücklicher Sieg war. Ich bin natürlich sehr zufrieden.“

Damian Apfeld (ETB SW Essen): „Wir haben sehr gut angefangen und hatten alles im Griff und unter Kontrolle. Die Platzwunde von Pascal Kubina und der frühzeitige Wechsel hat uns dann ein bisschen den Stecker gezogen. Der Spielfluss ging verloren und Hamborn hatte dann in der Phase auch den Pfostenschuss. Trotzdem machen wir dann durch Noel Futkeu das 1:0 und hatten dann die Möglichkeit zum 2:0, als Mo Cissé rechts durch ist und den Ball einen Ticken eher zu Noel spielen muss. Durch die beiden tollen Torschüsse geraten wir dann in Rückstand. Wir hatten dann aber noch eine ganze Halbzeit lang Zeit, die Partie wieder zu drehen. Wir haben dann ein bisschen Pech gehabt, bei unseren Chancen und dem Elfmeter. Wir müssen das hinnehmen und hatten uns den Start natürlich anders vorgestellt. Unsere Serie ist heute nach fünf Siegen leider gerissen. Wir müssen das abhaken und werden in Ratingen versuchen eine neue Serie zu starten und uns wiederzufinden. Wir lassen uns durch das Spiel heute nicht verunsichern.“

ETB SW Essen: Jaschin – Reichardt, Kubina (13. Kryeziu), Corovic, Sahin (81. Gotzeina) – Matten, Akhal (60. Zimmerling) – Cissé (60. Fadika), Özbayrak (74. Williams), Romano – Futkeu

Hamborn 07: Delker – Roth, Krystofiak, Wichert, Herrmann – Spors (85. Ufer), Schaar (75. Bayram), Diallo, Mastrolonardo – Menke (78. Schmitt), De Stefano (90. +1 Bock)

Schiedsrichter: Matti Lambertz

Tore: 1:0 Futkeu (27.), 1:1 De Stefano (40.), 1:2 Menke (44.)

Zuschauer: 325

Gelb-Rote Karten:

Rote Karten: Krystofiak (76. / Notbremse)

Besondere Vorkommnisse:  Futkeu scheitert mit Foulelfmeter an Delker (77.)

Fotos: Frank Siebers und Patrick Heidelberg (herzlichen Dank!)

(AS)

Präsentiert von Plantyworks GmbH, Promostore GmbH, Gothaer Becker & Brencher, Poresy Retail GmbH, Auryn GmbH, Elpix AG, Wohnbau eg, Audi Zentrum Essen, Sparkasse Essen, Allbau GmbH, Helmut Reiter GmbH, MTW Brüggemann, Crealize GmbH, Wellnest, Syde Multiservice Holding GmbH, Derpart Gemar Reisebüro und Interliving Rehmann.

Februar 4th, 2023|

Heute erstes ETB-Heimspiel im Jahr 2023

Unsere „jungen Wilden vom Uhlenkrug“ bestreiten heute ihr erstes Meisterschaftsspiel in diesem Jahr! Kommt bitte alle zum Uhlenkrug und unterstützt unser Team.

Vielen Dank für Euren Support!

(AS)

Präsentiert von Plantyworks GmbH, Promostore GmbH, Gothaer Becker & Brencher, Poresy Retail GmbH, Auryn GmbH, Elpix AG, Wohnbau eg, Audi Zentrum Essen, Sparkasse Essen, Allbau GmbH, Helmut Reiter GmbH, MTW Brüggemann, Crealize GmbH, Wellnest, Syde Multiservice Holding GmbH, Bolte & Wollert GmbH, Derpart Gemar Reisebüro und Interliving Rehmann.

Februar 4th, 2023|

Die neue ETB-Stadionzeitung ist online

Um Euch schon mal auf das Spiel gegen Sportfreunde Hamborn 07 am Samstag einzustimmen, haben wir die brandneue Ausgabe unserer Stadionzeitung „Schwarz auf Weiß“ bereits heute hier auf unserer Homepage online gestellt. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen.

Bitte berücksichtigt bei Euren Aktivitäten immer unsere Anzeigenpartner!

Die neue Ausgabe findet Ihr hier:

https://www.sw-essen.de/wp-content/uploads/2023/02/ETB-0123_K5.pdf

(AS)

Präsentiert von Plantyworks GmbH, Promostore GmbH, Gothaer Becker & Brencher, Poresy Retail GmbH, Auryn GmbH, Elpix AG, Wohnbau eg, Audi Zentrum Essen, Sparkasse Essen, Allbau GmbH, Helmut Reiter GmbH, MTW Brüggemann, Crealize GmbH, Wellnest, Syde Multiservice Holding GmbH, Bolte & Wollert GmbH, Derpart Gemar Reisebüro und Interliving Rehmann.

Februar 3rd, 2023|

Am Samstag geht es für den ETB endlich wieder los

Nach sieben Wochen endet für den ETB Schwarz-Weiß Essen am Samstag die Winterpause in der Oberliga Niederrhein. Die Mannschaft von ETB-Coach Damian Apfeld trifft dann im ersten Meisterschaftsspiel des Jahres 2023 am heimischen Uhlenkrug auf Sportfreunde Hamborn 07. Nach zuletzt fünf Siegen in Folge wollen die „Schwatten“ natürlich da weitermachen, wo sie im Dezember aufgehört hatten. Der „Plantyworks-Talk“ mit ETB-Pressesprecher Axel Schulten und seinen Gästen Carsten Zimmermann (DERPART GEMAR Reisebüro) und Andreas Hofer (ETB-Marketing) startet gegen 15.40 Uhr. Der Anpfiff der Partie erfolgt um 16 Uhr.

Der Traditionsverein Sportfreunde Hamborn 07 stieg im Sommer 2013 aus der Oberliga Niederrhein ab und musste ein Jahr später dann sogar den bitteren Abstieg in die Bezirksliga hinnehmen. Nach neun Jahren Abstinenz sind die „Hamborner Löwen“ nun aber seit dieser Saison wieder in der Oberliga angekommen. Trainiert werden die Sportfreunde von Julian Berg. Der 35-jährige Coach übernahm die Mannschaft aus dem Duisburger Norden vier Spieltage vor dem Ende der letzten Saison und schaffte mit dem Team den avisierten und erhofften Aufstieg. Sportlicher Leiter der 07er ist Hans-Günter Bruns, der es als Fußballprofi auf 366 Bundesligaspiele (davon 301 Partien für Borussia Mönchengladbach) und vier Einsätze in der deutschen Nationalmannschaft brachte. Als Aufsteiger spielen die Hamborner bisher keine schlechte Saison und haben nach 21 Meisterschaftsspielen 25 Punkte auf dem Konto. Den Großteil davon konnten sie auf fremden Plätzen ergattern: Eine ausgeglichene Auswärtsbilanz (4S/2U/4N) sorgt dafür, dass die Löwen aus ihren bisher zehn absolvierten Partien in der Ferne bereits 14 Punkte mit nach Duisburg bringen konnten.

Das Hinspiel in Hamborn konnten die Schwarz-Weißen glücklich mit 2:1 für sich entscheiden. Nach dem Ausgleich durch einen verwandelten Handelfmeter von Bünyamin Sahin (64.) versetzte ETB-Goalgetter Noel Futkeu die mitgereisten ETB-Anhänger in Ekstase, als er in der 93. Spielminute den vielumjubelten 2:1-Siegtreffer für die „Schwatten“- quasi mit dem Schlusspfiff – erzielte.

ETB-Trainer Damian Apfeld zur Partie gegen Hamborn: „Ich gehe davon aus, dass es am Samstag auf dem tiefen Boden ein Kampfspiel wird. Wir müssen in der Defensive hellwach sein, weil Hamborn über eine sehr gute Offensive verfügt. Sie haben genauso viele Tore geschossen, wie wir als Tabellenzweiter. Das zeigt die Qualität von Hamborn. Wir müssen hinten höllisch aufpassen und Standardsituationen vermeiden. In der Offensive müssen wir viele Akzente setzen und sie damit hinten beschäftigen. Wir müssen uns dem Kampf stellen, um möglichst mit drei Punkten zu starten. Das ist natürlich unser ganz klares Ziel. Es wäre schön, wenn wir schnell wieder in den Flow kommen und mit drei Punkten starten, so wie wir das Jahr 2022 auch abgeschlossen haben.“

Verzichten müssen die Schwarz-Weißen am Samstag auf Prince Kimbakidila und Mehmet Dalyanoglu, die mit Verletzungen ausfallen.

(AS)

Präsentiert von Plantyworks GmbH, Promostore GmbH, Gothaer Becker & Brencher, Poresy Retail GmbH, Auryn GmbH, Elpix AG, Wohnbau eg, Audi Zentrum Essen, Sparkasse Essen, Allbau GmbH, Helmut Reiter GmbH, MTW Brüggemann, Crealize GmbH, Wellnest, Syde Multiservice Holding GmbH, Bolte & Wollert GmbH, Derpart Gemar Reisebüro und Interliving Rehmann.

Februar 2nd, 2023|

RWE-Dauerkarteninhaber erhalten am Samstag freien Eintritt beim ETB

Für den Oberligisten ETB Schwarz-Weiß Essen geht es am Samstag um 16 Uhr am heimischen Uhlenkrug erstmalig um Meisterschaftspunkte im Jahr 2023. Da es einige Essener Fußballfans gibt, die sowohl Spiele vom ETB als auch von seinem Kooperationspartner Rot-Weiss Essen besuchen, haben die Schwarz-Weißen extra ihr Spiel gegen Sportfreunde Hamborn 07 auf Samstag vorverlegt, damit die Anhänger die Möglichkeit haben, beide Partien zu besuchen.

RWE hat am Sonntag das hochinteressante Duell gegen den MSV Duisburg vor der Brust. In dem Städtevergleich zwischen Essen und Duisburg legt der ETB Schwarz-Weiß im „kleinen Derby“ am Samstag gegen Hamborn 07 vor. Um die gute Kooperation und das freundschaftliche Verhältnis zwischen den „Schwatten“ und den „Roten“ weiter zu vertiefen, lädt der ETB zu dieser Partie alle RWE-Dauerkartenbesitzer herzlich ein. Sie müssen nur ihre Dauerkarte am Eingang des Uhlenkrug-Stadions vorzeigen und bekommen dann freien Eintritt zum ETB-Spiel.

(AS)

Präsentiert von Plantyworks GmbH, Promostore GmbH, Gothaer Becker & Brencher, Poresy Retail GmbH, Auryn GmbH, Elpix AG, Wohnbau eg, Audi Zentrum Essen, Sparkasse Essen, Allbau GmbH, Helmut Reiter GmbH, MTW Brüggemann, Crealize GmbH, Wellnest, Syde Multiservice Holding GmbH, Bolte & Wollert GmbH, Derpart Gemar Reisebüro und Interliving Rehmann.

Februar 1st, 2023|

Katholische Kliniken Ruhrhalbinsel am Samstag zu Gast beim ETB

Die Fußballabteilung vom ETB Schwarz-Weiß Essen möchte sich bei den Mitarbeiter*innen der systemrelevanten Berufsgruppen für die vorbildliche Arbeit bedanken, die sie seit vielen Jahren – insbesondere seit Beginn der Corona-Pandemie – in den verschiedenen Bereichen leisten!

Aus diesem Grund lädt der ETB in dieser Saison nun zu jedem Heimspiel in der Oberliga Niederrhein eine systemrelevante Einrichtung aus Essen ins Stadion Uhlenkrug ein. Nach der Kindertagesstätte Vosselerweg und dem Universitätsklinikum Essen freuen sich die Schwarz-Weißen nun auf die Katholischen Kliniken Ruhrhalbinsel.

Zur Partie gegen die Sportfreunde Hamborn 07 am Samstag (4. Februar) um 16 Uhr im Stadion Uhlenkrug sind diesmal alle Mitarbeiter*innen der Contilia-Häuser St. Josef-Krankenhaus (Kupferdreh), St. Elisabeth-Krankenhaus (Niederwenigern) und Fachklinik Kamillushaus (Heidhausen) herzlich eingeladen. Sie brauchen am Eingang nur ihren Dienstausweis vorzuzeigen und erhalten dann – bei freier Platzwahl – kostenlosen Eintritt zum Spiel.

Wer auch einer systemrelevanten Tätigkeit nachgeht und mit seiner Einrichtung (z.B. Krankenhaus, Supermarkt, Polizei, Schule, Feuerwehr usw.) zu einem Heimspiel am Uhlenkrug eingeladen werden möchte, meldet sich einfach unter: info@sw-essen.de

Es werden dann alle Mitarbeiter der Einrichtung (Personal, Schüler, Hausmeister, Reinigungskräfte usw.) komplett eingeladen!

Der ETB Schwarz-Weiß Essen freut sich am Samstag auf den Besuch der Mitarbeiter*innen der Katholischen Kliniken Ruhrhalbinsel!

(AS)

Präsentiert von Plantyworks GmbH, Promostore GmbH, Gothaer Becker & Brencher, Poresy Retail GmbH, Auryn GmbH, Elpix AG, Wohnbau eg, Audi Zentrum Essen, Sparkasse Essen, Allbau GmbH, Helmut Reiter GmbH, MTW Brüggemann, Crealize GmbH, Wellnest, Syde Multiservice Holding GmbH, Bolte & Wollert GmbH, Derpart Gemar Reisebüro und Interliving Rehmann.

Januar 31st, 2023|

CME-Möbelcollection wird neuer Classic Partner des ETB

Seit vielen Jahren schon begleitet CME-Geschäftsführer Marc von Eicken die Marketing-Kanone Andreas „Agent“ Hofer zum ETB und hat diese Zeit immer sehr genossen. Mit Beginn des Jahres 2023 wird sich nun Marc von Eicken mit seinem Unternehmen beim ETB als „Classic-Partner“ engagieren. „Seit knapp zwei Jahren ist der Verein sportlich auf der Erfolgsspur zurück und auch die Marke „ETB Schwarz-Weiß Essen“ erhält eine ganz andere Wahrnehmung. Es wurde durch die Verantwortlichen viel geschaffen und die Infrastrukturen neu gestaltet“, beschreibt von Eicken seine Beweggründe.

Der ETB-Sponsorenpool wächst damit weiter an und das bereits bestehende starke Netzwerk ist für viele Unternehmen ein guter Grund, sich auch beim ETB zu präsentieren.

Marc von Eicken fasst es zusammen: „Manchmal blickt man zu weit in die Ferne und hat das Beste schon direkt vor sich. Daher auch unser Engagement beim ETB und seinem Netzwerk. Wir sind nun in dritter Generation in der Möbelbranche tätig und der Wunsch der Nächsten war es, im Bereich der Objekteinrichtung Fuß zu fassen. Unser neues Brand „Lounged“ ist Ihr Partner, wenn es um die individuelle Planung, Umsetzung und Einrichtung Ihrer Träume geht. Egal ob Sie nur ein paar Stühle im Bistro tauschen, einen neuen Outdoorbereich schaffen wollen, oder ein komplettes Hotel planen. Wir stehen Ihnen mit unserem ganz persönlichen Einsatz zur Seite und bauen auf die regionale Nähe und Partnerschaft! Auch für Partnerschaften mit anderen Gewerken sind wir offen und bitten um Kontaktaufnahme. Auf geht’s in die Rückrunde und einen guten Start.“

Der ETB freut sich sehr über die Unterstützung und die neue Kooperation mit der CME-Möbelcollection!

Bildunterschrift (von links): Andreas Hofer, Silvija von Eicken, Marc von Eicken, Günther Oberholz.

cme-moebel.de

Januar 30th, 2023|

Bei der Generalprobe zeigte der ETB eine starke Leistung

SV Schermbeck 2020 – ETB Schwarz-Weiß Essen 2:3 (1:1)

In einer Woche geht es für den ETB Schwarz-Weiß Essen nach der Winterpause in der Meisterschaft weiter. Dann empfängt das Team von ETB-Coach Damian Apfeld am kommenden Samstag um 16 Uhr die Sportfreunde Hamborn 07 am heimischen Uhlenkrug. Bei der heutigen Generalprobe beim westfälischen Oberligisten SV Schermbeck 2020 zeigten die Schwarz-Weißen eine gute Leistung und gewannen – die von beiden Mannschaften intensiv und leidenschaftlich geführte Partie – verdient mit 3:2 (1:1). Einziger Wermutstropfen waren die Verletzungen von Neuzugang Bubakarry Fadika (Oberschenkel) und Nico Haiduk (Leiste). Im ETB-Lager hofft man natürlich, dass beide Spieler schnell wieder aufs Spielfeld zurückkehren können.

Die erste Viertelstunde gehörte den Gastgebern, aber die ETB-Abwehr stand sehr sicher und ließ nichts zu. Danach wurden die Schwarz-Weißen von Minute zu Minute stärker und gingen in der 40. Spielminute dann auch verdient mit 1:0 in Führung. Einen Freistoß von der Strafraumgrenze hämmerte „Winterneuzugang“ Bubakarry Fadika unhaltbar in die linke Ecke. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff gelang Schermbeck der 1:1-Ausgleichstreffer. Nach einer Uneinigkeit in der Gästeabwehr sagte Leon Gensicke „Dankeschön“ und ließ ETB-Torhüter Alex Golz mit einem Schuss aus acht Metern keine Chance (45. +2).

Im zweiten Durchgang hatten die Schwarz-Weißen mehr vom Spiel und die deutlich besseren Torchancen. Eine davon nutzte ETB-Goalgetter Noel Futkeu in der 67. Spielminute zur 2:1-Führung. Nach einem Konter kam er an den Ball und mit Hilfe des Innenpfostens traf sein Schuss aus 16 Metern ins Gehäuse. Drei Minuten später erhöhte dann Marcello Romano auf 3:1 für die „Schwatten“. Nach einem guten Zuspiel von Noel Futkeu traf er mit einem Flachschuss aus acht Metern ins Tornetz (70.). Den Schlusspunkt in der munteren Partie markierten dann die Gastgeber. Nach einem Foulspiel von ETB-Abwehrspieler Pascal Kubina gab es einen Foulelfmeter für Schermbeck. Beim Elfer von Timor Karagülmez war Keeper Stefan Jaschin noch mit der Hand dran, aber er konnte den Anschlusstreffer zum 2:3 nicht verhindern (84.).

Trainerstimme:

Damian Apfeld (ETB SW Essen): „Wir haben heute ein tolles Testspiel gesehen. Das hatte schon ein wenig den Charakter von einem Meisterschaftsspiel. Es gab viele Nickligkeiten und sehr emotionale Spieler auf beiden Seiten. Somit war es ein spannender Test. Wir können mit unserer Leistung zufrieden sein, denn wir haben heute gegen einen hochveranlagten Oberligisten gespielt, der sehr gute Einzelspieler in seinen Reihen hat. Deswegen können wir mit unserem Spiel, mit und gegen den Ball, sehr zufrieden sein. Die ersten Minuten gingen an Schermbeck, deshalb mussten wir etwas tiefer verteidigen und aufpassen, dass wir nicht in Rückstand geraten. Das haben wir aber gut gemacht und keine Torchance in der Phase zugelassen. Danach haben wir dann das Heft in die Hand genommen und konnten die ein oder andere gute Situation kreieren. Beim Gegentor haben wir dann schlecht verteidigt. So ein Fehler darf uns natürlich nächste Woche nicht passieren. In der zweiten Halbzeit konnten wir uns dann viele klare Torchancen gut herausspielen. Wir hätten da sicherlich das ein oder andere Tor mehr schießen können. Wir hatten eine gute Balance im Spiel, die uns immer wichtig ist. Wir hoffen, dass uns Buba und Nico nächste Woche wieder zur Verfügung stehen.“

ETB SW Essen: Golz (46. Jaschin) – Poznanski (46. Reichardt), Lach, Corovic, Haiduk (46. Sahin) – Matten (75. Tietz), Akhal – Fadika (46. Gotzeina), Özbayrak (65. Kubina), Cissé (46. Romano) – Futkeu

Schiedsrichter: Dominic Nosing

Tore: 0:1 Fadika (40.), 1:1 Gensicke (45. +2), 1:2 Futkeu (67.), 1:3 Romano (70.), 2:3 Karagülmez (84. / Foulelfmeter)

(AS)

Präsentiert von Plantyworks GmbH, Promostore GmbH, Gothaer Becker & Brencher, Poresy Retail GmbH, Auryn GmbH, Elpix AG, Wohnbau eg, Audi Zentrum Essen, Sparkasse Essen, Allbau GmbH, Helmut Reiter GmbH, MTW Brüggemann, Crealize GmbH, Wellnest, Syde Multiservice Holding GmbH, Derpart Gemar Reisebüro und Interliving Rehmann.

Januar 29th, 2023|
Nach oben