„Nach einer guten Trainingswoche ist diese Leistung nicht zu erklären“, so Coach Dennis Czayka nach dem Spiel. 4:5 ging das Spiel der U19 am Sonntag gegen den Tabellenletzten SC Croatia Mülheim verloren.

Der Gast aus Mülheim verteidigte leidenschaftlich und schloss nahezu alle Konter mit einem Treffer ab. Effizienter kann man nicht spielen. Schwer nachzuvollziehen, dass diese Mannschaft auf dem letzten Tabellenplatz steht.

Drei Mal kassierten unsere Jungs nach einem Torerfolg postwendend den Gegentreffer. Dazu kam noch ein unnötig verursachter Elfmeter für die Mülheimer sowie eine rote Karte in der Nachspielzeit. Einige Chancen vergab man dann noch in aussichtsreicher Position, so dass man letztendlich die erste Saisonniederlage, trotz vier eigenen Treffern, hinnehmen musste.

„Wir müssen jetzt nicht alles in Frage stellen“, sagt der Trainer zurecht. „Wir haben ein völlig wildes Spiel verloren, darüber sind wir alle maßlos enttäuscht, stehen aber nach sieben Partien immernoch gut da. Zukünftig tun wir alle gut daran, ausschließlich von Spiel zu Spiel zu schauen und uns keiner Bundesliga-Fantasterei hinzugeben.“

In diesem Sinne, Mund abputzen, Jungs, und Kopf hoch! Glück auf!

Am Mittwoch besteht schon die Möglichkeit zur Wiedergutmachung. Denn dann steht das Kreispokal-Viertelfinale gegen die SG Essen-Schönebeck an.

Anstoß am AKB ist um 19 Uhr.

Powered by Gothaer Versicherung Becker & Brencher, Stadtwerke Essen, Möbel Rehmann, promostore.