TSG Sprockhövel – ETB Schwarz-Weiß Essen 1:1 (0:1)

Endlich konnte der ETB Schwarz-Weiß Essen in der Vorbereitung zur Rückrunde der Oberliga Niederrhein ein Testspiel über 90 Minuten bestreiten. Am Ende der Spielzeit gab es zwischen der TSG Sprockhövel und den Schwarz-Weißen ein gerechtes 1:1 (0:1). Allerdings konnte ETB-Coach Damian Apfeld heute gar nicht so viel testen, wie er ursprünglich wollte, da ihm elf seiner Spieler verletzungs- und krankheitsbedingt fehlten.

Zu Beginn des Spiels tat sich der ETB etwas schwer, hatte dann aber in der 13. Minute die erste gute Torchance: Ein Freistoß von Winterneuzugang Nico Lucas aus 20 Metern flog aber knapp am linken Pfosten vorbei. Nach einer halben Stunde zeigte Mohamed Cissé im Strafraum der Gastgeber eine schöne Einzelleistung, aber sein Flachschuss aus sechs Metern ging nur gegen den rechten Außenpfosten (30.). Zwei Minuten später machte er es aber deutlich besser: Nach einem guten Zuspiel von Guiliano Zimmerling ließ er TSG-Keeper Philipp Knälmann aus zehn Metern keine Chance und vollendete zur 1:0-Führung (32.).

Nach dem Seitenwechsel brauchten die Essener erneut etwas Zeit, um ins Spiel zu kommen. In der 62. Spielminute gab es dann mal wieder eine gute Möglichkeit für die Schwarz-Weißen, aber die Direktabnahme von ETB-Angreifer Clinton Williams aus sechs Metern flog knapp über die Latte. Drei Zeigerumdrehungen danach konnte dann Sprockhövel zum 1:1 ausgleichen: Nach einem Eckball kam TSG-Kapitän Ishak Dogan aus sechs Metern zum Kopfball und versenkte das runde Leder unhaltbar unter der Latte (65.). Kurz danach wäre den Hausherren sogar fast das 2:1 gelungen, aber ETB-Torhüter Ryan Valentine konnte einen Flachschuss von Emre Yesilova – aus elf Metern in die linke Ecke – gut parieren (68.).

Trainerstimme:

Damian Apfeld (ETB SW Essen): „In der ersten Halbzeit hatten wir am Anfang ein paar Probleme ins Spiel reinzukommen. Dann haben wir uns aber stabilisiert und waren auch die bessere Mannschaft. Wir konnten uns dann die ein oder andere Torchance erspielen. Da waren wir sehr gut im Spiel. Das hat mir gut gefallen. Der zweite Durchgang hat mir weniger gefallen, weil wir viel hinterherlaufen mussten. Wir hatten aber auch ein paar gute Kontermöglichkeiten. Wir sind hier heute sozusagen auf der letzten Rille gefahren, denn wir hatten extrem viele verletzte und kranke Spieler. Für den Stand, auf dem wir uns zurzeit befinden, war das in Ordnung. Es war auch konditionell eine sehr gute Einheit für die Jungs und damit kann man zufrieden sein.“

ETB SW Essen: Golz (46. Valentine) – Kryeziu (76. Poznanski), Matten, Gusic, Weihmann – Shavershyan – Zimmerling, Cissé (85. Usein), Lucas – Zovko (46. Rascho), Williams (76. Kimbakidila)

Schiedsrichter: Martin Gratzla

Tore: 0:1 Cissé (32.), 1:1 Dogan (65.)

(AS)

Präsentiert von unserem Trikot- und Hauptsponsor Gothaer Becker & Brencher und unseren Premium-Sponsoren Mallorca Dreamcatcher, Stadtwerke Essen AG, Auryn GmbH, Elpix AG, Wohnbau eg, Audi Zentrum Essen, Sparkasse Essen, Allbau GmbH, Helmut Reiter GmbH, MTW Brüggemann, Crealize GmbH, Wellnest, Syde Multiservice Holding GmbH, Bolte & Wollert GmbH, Derpart Gemar Reisebüro, MTM Ruhrzinn GmbH, Döbbe Bäckereien und Interliving Rehmann.