Am kommenden Sonntag absolviert der ETB Schwarz-Weiß Essen sein letztes Heimspiel im Kalenderjahr 2023 in der Oberliga Niederrhein. Die Schwarz-Weißen treffen dann auf den starken Tabellenvierten TVD Velbert. Im Uhlenkrug-Stadion – powered by Helmut Reiter GmbH – wurde die Asche der Laufbahn komplett abgetragen, sodass die Mannschaft von ETB-Coach Damian Apfeld erstmalig seit dem 15. Oktober wieder ein Heimspiel am heimischen Uhlenkrug austragen kann. Ein besonders Familien-Duell gibt es am Sonntag, wenn ETB-Spieler Niko Bosnjak auf seinen älteren Bruder Luka trifft. Der 26-jährige Luka läuft seit diesem Sommer für den TVD Velbert auf und war am letzten Samstag Augenzeuge des 3:1-Siegs der „Schwatten“ gegen den VfB Homberg. Das Spiel wird bereits um 14 Uhr angepfiffen!

Der TVD Velbert hat als Vierter Tuchfühlung zur Spitzengruppe der Oberliga Niederrhein. Er liegt vier Plätze vor den Schwarz-Weißen und hat mit 26 Punkten fünf Zähler mehr auf dem Konto als die Uhlenkrug-Elf. Bisher zeigten die Velberter sich sehr auswärtsstark und mussten in fremden Gefilden erst eine Niederlage hinnehmen (3S/3U/1N). Trainiert wird der TVD seit dieser Saison von Jens Grembowietz. Der 36-jährige Coach trainierte zuvor das Team von Concordia Wiemelhausen in der Westfalenliga.

ETB-Trainer Damian Apfeld zum letzten Heimspiel dieses Jahres: „TVD Velbert ist ein Top-Gegner aus unserer Liga, der in der Tabelle sehr gut dasteht. Velbert hat eine sehr hohe individuelle Qualität in seinem Kader. Somit ist das erst Mal ein Brett, was uns am Sonntag erwartet. Wir freuen uns sehr, dass wir nach langer Zeit mal wieder ein Spiel am Uhlenkrug ausführen können. Wir werden mit dem Sieg vom Nachholspiel im Rücken hochmotiviert in das Spiel gehen und werden es dem TVD gegen den Ball so schwer machen, wie es überhaupt möglich ist. Wir wollen sehr anstrengend für den Gegner sein, egal ob mit oder ohne Ball. Wir können nur erfolgreich sein, wenn wir wirklich alles auf den Platz bekommen, in jeglicher Qualität, die uns zur Verfügung steht. Wenn wir unsere Topleistung am Sonntag abrufen, bin ich sehr zuversichtlich, dass wir am Uhlenkrug die drei Punkte holen.“

Im Lazarett der Schwarz-Weißen befinden sich Michele Cordi, Fatih Özbayrak, Arman Corovic, Prince Kimbakidila und Christian Gojani. Der Einsatz von Samuel Addai, Florian Usein und Collin Weihmann ist sehr fraglich.

(AS)

Präsentiert von unserem Trikot- und Hauptsponsor Gothaer Becker & Brencher und unseren Premium-Sponsoren Mallorca Dreamcatcher, Stadtwerke Essen AG, Auryn GmbH, Elpix AG, Wohnbau eg, Audi Zentrum Essen, Sparkasse Essen, Allbau GmbH, Helmut Reiter GmbH, MTW Brüggemann, Crealize GmbH, Wellnest, Syde Multiservice Holding GmbH, Bolte & Wollert GmbH, Derpart Gemar Reisebüro, MTM Ruhrzinn GmbH, Döbbe Bäckereien und Interliving Rehmann.